BreathingInProgress

 

Home

Bernhard

Unterricht

Meine Musik

Hören & Kaufen

© 2015, Bernhard Pfeil

BreathingInProgress  

Das Didgeridoo erlaubt es wie kaum ein anderes Instrument, Musik im wahrsten Sinne des Wortes zu atmen. Die gesamte musikalische Bandbreite des Didgeridoos, von zarten, meditativen Klangteppichen bis zu massiven rhythmischen Strukturen, von archaischen Lauten hin zu abstrakten, ja geradezu irrealen Sounds, begründet sich wesentlich auf dem Atem und seinen Modulationen.

BreathingInProgress

der Name ist Ursprung und Programm.

Das Entdecken und Erforschen elektronischer Klangmanipulationen hat mein musikalisches Schaffen von Grund auf verändert. Im Zusammenfließen von Elektronik mit der reichen Soundlandschaft des Didgeridoos und seinen prägnanten, variantenreichen Spieltechniken eröffnen sich mir speziell für meine Solo-Arbeiten vorher ungeahnte Räume der Gestaltung.

Das Ergebnis ist eine höchst abwechslungsreiche und nahrhafte Mixtur aus Didgeridoo und konservenfreier Live-Elektronik, versetzt mit diversen Spezialzusätzen, gutes Futter für neu-gierige Ohren dargeboten in feinen Häppchen, die von filigranen Aperçus bis zu komplexen Arrangements reichen – garantiert folklorefrei und im besten Sinne experimentell. Dem Wanderer abseits ausgetönter Hörpfade werden einzigartige Aus- und Einsichten beschert. Eine ausgefeilte Technik zur Erzeugung von Live-Loops erlaubt es mir sogar, Stücke sozusagen aus dem Nichts zu entwickeln.

Im Mittelpunkt steht immer die Freude am Spielen und Erkunden: das Ausloten des Möglichen, ohne sich selbst zu wichtig zu nehmen. Vieles ist sozusagen mit einem Augenzwinkern gespielt und darf, ja sollte, auch so gehört werden.  

Aus meinen Arbeiten mit Loops entstehen nun zunehmend autogenerative Strukturen, die sich in Klanginstallationen fassen lassen.

Zunehmend finden Texte einen Platz in meinen Stücken. Meine alte Liebe zur Lyrik erlebt hier ihren zweiten Frühling. So gehören nun u.a. Bearbeitungen zu Gedichten von Paul Celan, Gottfried Benn, William Blake und Dylan Thomas zum festen Programm.

 

Bilder

Termine

Technik

Links

Texte

Disclaimer